Willkommen arrow regelm. Veranstaltungen arrow Konfirmanden arrow Mitarbeit von Eltern

Ev. luth. Kirchengemeinde Langenholtensen
Kreis Northeim - Südniedersachsen



Willkommen
Aktuelles
Aktionen
Infos Kirchengemeinde
Gottesdienstplan
regelm. Veranstaltungen
Kurse, Seminare
Mitarbeiter
Büchertisch
seelsorgerliche Hilfe
Bildergalerie
Kontakt/Bürozeiten


Mitarbeit von Eltern

Eltern im KU – eine großartige Ressource

Die Themen sind klassisch: Abraham, Mose, Jesus. Das Besondere: Eltern arbeiten mit. Meist pro Jahrgang 6-8 Mütter bzw Väter. Jede macht nur so oft mit, wie sie kann. Dafür wird ein Plan erstellt.

Eltern sind eine großartige Ressource für gute Ideen! Jede Stunde entsteht ganz neu. Die Mitarbeitenden treffen sich zur Vorbereitung. Sie besprechen den jeweiligen Bibeltext und überlegen, wie sie ihn umsetzen können. Konfis werden entsprechend ihrer Fähigkeiten eingeteilt, in Gruppen, die Eltern leiten: Einen Rap schreiben, eine Spielszene entwickeln, aus Pappmaché Kulissen bauen, ungesäuertes Brot backen, aus Salzteig eine Szene formen, ein Quiz ausdenken.

Die Mitarbeitenden wachsen bald zu einem verschworenen Team zusammen, und einige entdecken manche biblische Geschichte für sich ganz neu. Wer mitmacht, stellt oft fest: Ich gebe nicht nur etwas, ich bekomme auch etwas. Vielleicht sogar mehr, als ich gegeben habe.

Thomas Schiewe, Langenholtensen über seine Mitarbeit auf der Konfirmandenfreizeit:

Warum ich mitgemacht habe? Nun, ich bin trotz dreier eigener Kinder gerne mit Kindern zusammen. Mir hat das Wochenende auf der Freizeit sehr gut gefallen, wir haben großen Spaß mit den Kids gehabt. Auch die Arbeit mit den Konfis zum Thema Liebe hat mir viel gebracht. Es ist erfrischend die Meinung der 14jährigen zu erfahren und sich mit ihnen auseinander zu setzen. Und das Thema Liebe gibt ja nun wirklich genug Diskussionsstoff.

Image

Jutta Küster, Langenholtensen, über ihre Mitarbeit im Konfirmandenuntericht:

Warum ich im Konfirmandenunterricht mitgearbeitet habe? Das ist leicht zu beantworten: Es hat viel Spaß gemacht. Da waren 24 Jugendliche erschienen, die eigentlich nur den Konfirmandenunterricht absitzen wollten. Doch nach und nach ist es uns gelungen ihr Interesse an Gott zu wecken. Die Konfirmanden vertraten auf einmal ihre Meinungen, regten Diskussionen an und bearbeiteten in Gruppen viele Themen aus der Bibel. Die Zusammenarbeit hat sich also gelohnt. Eigentlich bleibt mir nur noch danke zu sagen. Die Konfis waren echt toll, und ich wünsche ihnen auf ihrem weiteren Lebensweg viel Erfolg.

Image