Willkommen arrow Kurse, Seminare arrow Den Glauben einüben

Ev. luth. Kirchengemeinde Langenholtensen
Kreis Northeim - Südniedersachsen



Willkommen
Aktuelles
Aktionen
Infos Kirchengemeinde
Gottesdienstplan
regelm. Veranstaltungen
Kurse, Seminare
Mitarbeiter
Büchertisch
seelsorgerliche Hilfe
Bildergalerie
Kontakt/Bürozeiten


Den Glauben einüben

mit Klaus Dettke

„Hier bin ich“ heißt der Kurs, den der Bursfelder Klosterchef Klaus Dettke entwickelt hat und der dazu einlädt Gott und sich selbst neu zu begegnen. Von Februar bis März 2017 wurde dieser Kurs in Langenholtensen mit 20 Teilnehmern durchgfeführt. An sieben Abenden tauschten die Teilnehmer sich über ihre Erfahrungen mit den täglichen geistlichen Übungen aus und erhielten neue Impuilse von Klaus Dettke.

"Es hat mir sehr gut getan, jeden Morgen konsequent Zeit für Gott einzuräumen und auf ihn zu hören", sagten mehrere Teilnehmer am letzten Kursabend. "Für mich war hilfreich, eine eigene Andachtsecke in meiner Wohnung einzurichten", stellten andere fest. Einige haben beobachtet: "Wenn man es nicht morgens gleich als erstes macht, kommt man den ganzen Tag nicht mehr dazu.""Die Herausforderung ist ja, Gott wirklich in den Alltag mitzunehmen. Daran hat es bei mir bisher oft gehapert - diese Übungen helfen mir dabei", sagte einer.

 

Wibke Kuschke beschreibt ihre Erfahrungen mit einem solchen Kurs:

Lieber Gott,
bis jetzt geht’s mir heute gut!
Ich habe noch nicht getratscht und auch noch nicht die Beherrschung verloren.
Ich war noch nicht gehässig, fies, egoistisch oder zügellos. Ich habe noch nicht gejammert, geklagt, geflucht oder Schokolade gegessen.
Geld habe ich auch noch nicht sinnlos ausgegeben.
Aber in ungefähr einer Minute werde ich aus dem Bett aufstehen und dann brauche ich wirklich deine Hilfe…

Verspüren Sie auch manchmal die Sehnsucht danach, Ihrem Alltag eine innere Ordnung zu geben und suchen einen Freund, der Ihnen dabei hilft? Jesus Christus möchte dieser Freund für uns sein. Eine Freundschaft braucht allerdings Verabredungen. Und da der Austausch mit Jesus nicht einfach per What’sApp oder beim Kaffee funktioniert, bot die Kirchengemeinde Langenholtensen im Frühjahr 2017 einen geistlichen Übungsweg an.

Exerzitien nennt man solche Übungen. Ich habe schon mal in meiner Heimatgemeinde Walkenried einen Exerzitienkurs mitgemacht, und es ist spannend, was so passieren kann, wenn man sich im hektischen Alltag zwingt, still zu werden und auf Gottes Wort zu achten. Zum Beispiel das: Ich war total angefressen von einem Streit bei der Vorbereitung einer Veranstaltung. Verletzte Eitelkeiten und Sturheit auf allen Seiten, bockig schmeiße ich hin – macht euren Kram doch alleine! Aber gut geht es mir damit nicht. Da lese ich im Exerzitienordner: „Wohin ruft Jesus dich heute?“ Ganz klar, wenn auch zähneknirschend: Zum nächsten Vorbereitungstreffen am Abend. Das hat mich tief berührt. Es wurde eine harmonische und gelungene Veranstaltung.